27.04.18 22:08 Alter: 173 Tage

Küchenbrand in Münzesheimer Wohnhaus

Von: el

 

Zu einem Küchenbrand wurde die Feuerwehr Kraichtal mit den Abteilungen Münzesheim und Oberacker am Freitagabend in die Kelterstraße nach Münzesheim alarmiert. Durch einen vergessenen Topf auf dem Herd fingen der Topfinhalt und Teile der Küche Feuer. Der Bewohner musste aufgrund der starken Rauchentwicklung die ersten Löschversuche abbrechen, um sich ins Freie zu retten. Von der Feuerwehr wurde direkt nach dem Eintreffen am Einsatzort ein C-Rohr in Bereitstellung gebracht, während der erste Trupp unter Atemschutz mit einem Feuerlöscher zum Innenangriff vorging. Der Hund der Bewohner konnte durch diesen Trupp gerettet werden, bevor der brennende Topf aus dem Gebäude gebracht wurde, um dort abgelöscht zu werden. Anschließend wurde das komplette Haus belüftet, da sich der Brandrauch im gesamten Haus ausgebreitet hatte. Der Bewohner wurde durch den Rettungsdienst versorgt und in das Krankenhaus verbracht. Die Feuerwehr Kraichtal war unter der Leitung des Abteilungskommandanten Torsten Krüger mit vier Fahrzeugen und ca. 40 Einsatzkräften im Einsatz. Das DRK Münzesheim war mit der Bereitschaft und der Notfallhilfe mit acht Einsatzkräften vor Ort. Der Rettungsdienst war mit einem Rettungswagen sowie einem Notarzteinsatzfahrzeug und die Polizei mit einem Fahrzeug an der Einsatzstelle. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 15000€. Nur kurze Zeit später musste das Löschgruppenfahrzeug der Abteilung Münzesheim zu einem weiteren Einsatz ausrücken. Im Markgrafenring rauchte es aus einem Gullydeckel. Der Deckel wurde geöffnet und der Brand mit dem Schnellangriff abgelöscht.