17.07.17 20:58 Alter: 128 Tage

Zweiter Flächenbrand in Folge

Von: toku

 

Nachdem die Löschfahrzeuge unmittelbar nach dem letzten Brandwieder einsatzbereit gemacht wurden, folgte ein weiterer Einsatz in Bahnbrücken. Dort wurde im Bereich der Lehmgrube erneut ein großer Flächenbrand gemeldet zu welchem dieselben Abteilungen alarmiert wurden. Ebenfalls bei Erntearbeiten entstand durch einen Mähdrescher ein Brand in einem Getreidefeld an einer Böschung, welcher sich rasch ausbreitete. Während ein Landwirt den Notruf per Telefon meldete, fuhr ein Weiterer in Ort zurück, alarmierte dort die örtliche Sirene über Handdruckmelder und holte seine Zugmaschine mit Pflug um ebenfalls Schneisen zu pflügen. Somit brannte lediglich eine Fläche von etwa 250 Quadratmetern. Durch den Zeitvorsprung mit der Sirenenalarmierung waren die ersten Kräfte aus Bahnbrücken schnell vor Ort und konnten so eine größere Ausbreitung verhindern. Mit Unterstützung eines weiteren Löschgruppenfahrzeuges konnten alle Glutnester mit reichlich Wasser abgelöscht werden, so dass die restlichen Fahrzeuge abdrehen konnten. Es kamen hier drei Fahrzeuge mit 20 Kräften zum Einsatz.