17.07.17 20:56 Alter: 147 Tage

Größerer Flächenbrand bei Menzingen

Von: toku

 

Nachdem es bereits in den vergangenen Tagen und Wochen zu mehreren großen Flächenbränden in Kraichtal gekommen war, wurden die Wehren am Montagabend erneut gefordert. Gegen 17:15 Uhr kam es im Gewann "Im kleinen Gebel" nahe der Weierbachsiedlung zu einem größeren Flächenbrand, bei welchem ein nicht abgeerntetes Getreidefeld mit zirka einem Hektar Fläche im Vollbrand stand. Vermutlich wurde das Feuer durch einen technischen Defekt an der Erntemaschine ausgelöst. Bereits derselbe Mähdrescher war wahrscheinlich bei einem Flächenbrand vor kurzer Zeit zwischen Oberöwisheim und Neuenbürg der Auslöser. Die alarmierten Abteilungen Menzingen, Bahnbrücken und Landshausen konnten mit Unterstützung der wasserführenden Großfahrzeuge aus Münzesheim und Unteröwisheim mit insgesamt vier C-Rohren innerhalb kurzer Zeit das Feuer unter Kontrolle bringen. Zudem wurden an dem Mähdrescher kleinere Glutnester abgelöscht. Unterstützung kam durch einen Landwirt, welcher Schneisen pflügte und somit dem Feuer die Nahrung nahm. Durch die Mannschaft mit dem Gerätewagen wurde am Ortsrand von Menzingen eine Wasserentnahmestelle zur schnellen Betankung eingerichtet. Insgesamt waren 48 Kräfte mit sechs Fahrzeugen etwa eine Stunde unter Kommandant Mathias Bauer im Einsatz, welcher durch die Führungsgruppe mit dem Einsatzleitwagen unterstützt wurde. Noch während die Löscharbeiten im Gange waren, wurde eine weitere starke Rauchentwicklung in etwa einem Kilometer Entfernung entdeckt. Bei der Erkundung durch zwei Fahrzeuge stellte sich heraus, dass diese aus einem Kamin kam, welcher an einen Ofen zur Warmwassererzeugung angeschlossen war.