01.02.17 19:35 Alter: 171 Tage

Zwei Verletzte und Vollsperrung nach Unfall mit drei Beteiligten

Von: Pressestelle Polizei Karlsruhe

 

Zwei verletzte Fahrerinnen, ein Sachschaden von insgesamt 13.000 Euro und eine Vollsperrung der Landesstraße 618 waren am Dienstagmorgen die Bilanz eines Verkehrsunfalls bei Gochsheim mit drei Beteiligten Autos.

Nach den Feststellungen des Verkehrsunfalldienstes war eine 30 Jahre alte Pkw-Lenkerin gegen 08.00 Uhr von Oberacker in Richtung Gochsheim unterwegs. An einer Kuppe kurz vor Gochsheim nickte die Fahrerin ihren eigenen Angaben zufolge ein und geriet in den Gegenverkehr, wo sie frontal mit dem Pkw einer 26-Jährigen zusammenstieß. Deren Auto wiederum rollte in der Folge mehr als 20 Meter rückwärts.

Eine 55-jährige Pkw-Fahrerin war zur selben Zeit in Richtung Oberacker unterwegs und wollte dem zurückrollenden Unfallfahrzeug ausweichen. Als sie den Pkw der 26-Jährigen links passieren wollte, öffnete diese im selben Moment ihre Fahrertür und die 55-Jährige stieß dagegen.

Sowohl die Verursacherin als auch die 30 Jahre alte Unfallkontrahentin kamen unter Einsatz von Rettungsteams mit wohl nicht allzu schweren Blessuren zur Beobachtung in Krankenhäuser. Unverletzt blieb hingegen die 55-jährige Pkw-Lenkerin.

Alle drei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Strecke war daher bis zur Räumung der Unfallstelle bei örtlicher Umleitung bis gegen 10.25 Uhr voll gesperrt.

Da zunächst von einer eingeklemmten Person berichtet worden war, kam auch die Freiwillige Feuerwehr aus Kraichtal mit 18 Wehrleuten zum Unfallort. Dieser Umstand bestätigte sich allerdings nicht. Zur Betreuung der Unfallbeteiligten war auch die Notfallhilfe aus Münzesheim im Einsatz.
   
Quellen:
Text: Ralf Minet, Pressestelle Polizei Karlsruhe
Bild: Feuerwehr Kraichtal