06.01.17 12:25 Alter: 168 Tage

Feuertaufe bei Brand in Leichenhalle

Von: toku

 

Seine Feuertaufe als neuer Kommandant der Feuerwehr Kraichtal hatte Mathias Bauer am Donnerstagnachmittag gegen 15:30 Uhr. Während einer Trauerfeier kam es beim Friedhof in der Leichenhalle im Stadtteil Gochsheim zuerst zu einem verbrannten Geruch und danach zu einer immer stärker werdenden Rauchentwicklung im Deckenbereich an einem Heizstrahler. Die anwesenden Personen verließen das Gebäude und alarmierten die Feuerwehr, während der Bestatter mit einem Feuerlöscher erste Löschversuche unternahm. Beim Eintreffen der Feuerwehr war die gesamte Halle stark verraucht, zudem zeigten sich offene Flammen durch die Ziegel außerhalb auf dem Dach. Während unter Atemschutz ein Löschangriff mit einem Rohr in das Gebäude aufgebaut wurde, verschaffte sich ein weiterer Trupp mit einer Steckleiter von außen Zugang auf das Dach und öffnete dort die Dachhaut. Somit konnte hier mit geringem Wassereinsatz eine gezielte Brandbekämpfung erfolgen. Da in diesem Bereich sowohl die Gaszuleitung als auch Stromleitungen verliefen, wurde die Energiezufuhr am Haupthahn und am Hauptschalter getrennt. Mit einer Wärmebildkamera wurde anschließend der gesamte Bereich sowohl innen als auch außen kontrolliert. Hierfür wurde durch die Einsatzkräfte vom städtischen Bauhof ein Gerüst geholt und aufgebaut, damit in der Höhe innerhalb der Halle sicher eine Kontrolle erfolgen konnte. Da alle Stellen erkaltet waren, mussten keine weiteren Bauteile entfernt werden. Durch Einsatz einer zweiten Steckleiter wurde das Dach von außen gegen Witterungseinflüsse mit einer Plane abgedeckt und geringe Mengen Löschwasser innen mit einem Wassersauger aufgenommen. Das überfrierende Wasser im Außenbereich wurde mit Streusalz abgestreut, um eine Sturzgefahr zu vermeiden. Insgesamt waren etwa 30 Einsatzkräfte mit sechs Fahrzeugen der Abteilungen Gochsheim und Münzesheim mit Unterstützung durch die Tagalarmgruppe für zwei Stunden im Einsatz.