14.12.17 22:41 Alter: 164 Tage

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Von: el/toku/pol

 

Zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person wurde die Feuerwehr Kraichtal am Donnerstag gegen 17 Uhr alarmiert. Auf der L554 bei Münzesheim war ein LKW-Transporter aufgrund einer Panne liegengeblieben. Ein in Richtung Unteröwisheim  fahrender 59jähriger Lenker eines Nissan wollte an dem Pannenfahrzeug vorbei fahren und missachtete einen entgegenkommenden Opel, so dass es zu einem Frontalzusammenstoß beider PKW kam, wobei er noch leicht gegen den Pannen-Lkw geschleudert wurde. Der 79jährige entgegenkommende Fahrer wurde hierbei in seinem Fahrzeug eingeklemmt, war jedoch beim Eintreffen der Feuerwehr bereits befreit und konnte durch den Rettungsdienst behandelt werden. Er wurde nach der Erstversorgung vor Ort in ein Krankenhaus eingeliefert. Der 59jährige Fahrer des verursachenden Fahrzeuges blieb unverletzt. Durch die Feuerwehr wurde die Unfallstelle abgesichert, der Brandschutz sichergestellt und die Einsatzstelle ausgeleuchtet. Die Feuerwehr Kraichtal war mit 21 Kräften und drei Fahrzeugen aus Münzesheim und Unteröwisheim sowie der Tagalarmgruppe unter der Leitung des zweiten stellvertretenden Kommandanten Jens Geißler etwa eineinhalb Stunden im Einsatz. Weitere Kräfte aus Oberacker und Menzingen konnten die Anfahrt abbrechen. Die Notfallhilfe des DRK Münzesheim sowie deren Bereitschaft waren jeweils mit einem Fahrzeug an der Einsatzstelle. Das DRK war zudem mit einem Notarzt und zwei Rettungswagen im Einsatz. Die Vollsperrung der Landesstraße erfolgte durch Kräfte vom Revier Bad Schönborn sowie der Bereitschaftspolizei. Der Verkehrsunfalldienst übernahm die weiteren Ermittlungen. Durch den Unfall entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 8.000 Euro. Die L554 war zwischen Münzesheim und Oberöwisheim bis etwa 19.20 Uhr voll gesperrt.